Besuch der Ausstellung "Der 17. Juni 1953 in Bitterfeld-Wolfen" 2003

Das sitzen auf dieser Folterbank erinnerte mich an den Hartholz-Hocker beim Stasi-Vernehmer. Für solchen Schrott bekommen die "Künstler" auch noch einen Haufen Steuergeld! 

Oben und links:

Zwei Arbeiten von Gymnasiasten.



Gustav Rust mit Wladimir Bukowski vor der

Konrad-Adenauer-Stiftung 2005. Während zwei deutsche Doktoren der KAS zu feige waren, sich in die Liste zum Erhalt des Mahnmals Ebertstraße und der Checkpoint Charlie Kreuze einzutragen, unterzeichnete Wladimir Bukowski unsere Forderung zum Erhalt der Mahnmale.



                                                                    Gedenkstätte Bernauer Straße 2003

Reste eines Hauseingangs.

Reste des Glockenstuhls der Versöhnungskirche.



Ein Opfer der SED-Justiz und Historiker Falko Werkentin bei einer Veranstaltung.

Vera Lengsfeld und Kamerad Hartmut Rührdanz (†) bei einer Veranstaltung 2007.

Kamerad Hugo Diederich und Frank Henkel (CDU) bei einer Veranstaltung.

 

 

 

Foto Rechts:

Gustav Rust und Edwin Preuß 2005.

Walter Momper bei einer Veranstaltung im Preußischen Landtag, Sitz des Abgeordnetenhauses von Berlin.

Kamerad Rüdiger Schirner besucht mich am Mahnmal.

Mein ehemaliger Arbeitskollege Edwin Preuß besucht mich. Hier mit Kamerad Rudolf Schröder (†), links.